Blog - Regionalbauernverband Kurhessen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Änderung der Antragsmodalitäten bei der Agrardieselsteuererstattung

Agrardieselsteuerentlastung *** Vereinfachungen angekündigt ***

Aufgrund beihilferechtlicher Vorgaben der Europäischen Kommission müssen Landwirte im Rahmen des Agrardieselsteuerantragsverfahrens seit Beginn dieses Jahres zusätzliche Formulare ausfüllen. „Der damit verbundene bürokratische Aufwand ist unverhältnismäßig und nicht vertretbar. Trotz eines Merkblattes und entsprechenden Hinweisen ist das Ausfüllen dieser Vorlage sehr kompliziert“.
RBV | 20/2/2017

Agrardieselantrag 2016

Antrag auf Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft

Den Agrardieselantrag 2016 erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle oder über die Internetseite des Hauptzollamtes zum Download. Sie können den Antrag direkt online ausfüllen und an das Zollamt senden, oder ihn ausdrucken und per Post einsenden.
RBV | 13/1/2017

Agrardieselantrag - Frist zur Abgabe endet

Zoll ändert Erstattungspraxis – Online-Anträge werden vorgezogen

Abgabefrist für das Antragsjahr 2015: 30. September 2016

Bitte beachten Sie: Der Antrag auf Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, kurz Agrardieselantrag für das Verbrauchsjahr 2015 muss bis zum 30. September 2016 beim Zollamt eingegangen sein.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass zukünftig Online-Anträge in der Bearbeitung vorgezogen werden, um das Erstattungsverfahren insgesamt zu beschleunigen. Im Umkehrschluss bedeutet dies nach Auskunft einiger Hauptzollämter eine nachrangige Bearbeitung von in Papierform eingereichten Anträgen.
Wir empfehlen Ihnen daher, die Möglichkeit der Online-Antragstellung zu nutzen, um so schneller in den Genuss der Auszahlung zu kommen.
RBV | 6/9/2016

Agrardieselanträge – Online Anträge werden vorgezogen

Agrardieselanträge – Online Anträge werden vorgezogen

Die Generalzolldirektorin hat sich mit den fünf für die Agrardieselvergütung zuständigen Hauptzollämtern mitten im laufenden Erstattungsjahr darauf verständigt, dass Online-Anträge zukünftig vorgezogen werden, um das Erstattungsverfahren insgesamt zu beschleunigen.
RBV | 5/8/2016
Zurück zum Seiteninhalt