Blog - Regionalbauernverband Kurhessen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Informationsveranstaltung zur Dürrebeihilfe


Anträge zwischen 29. Oktober und 23. November stellen
Der Landkreis Kassel und der Schwalm-Eder-Kreis planen gemeinsam mit dem LLH eine Infoveranstaltung zum Dürrehilfsprogramm 2018 am 05. November 2018 um 15 Uhr in der Stadthalle Baunatal.
Informationen zum Dürrehilfsprogramm finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Landwirtschaftlichen Wochenblatt Nr. 42 auf Seite 30.
RBV | 19/10/2018

Aktuelle Informationen aus der BGL

Aktuelle Informationen aus der Betreuungsgesellschaft
für landwirtschaftliches Bauwesen mbH (BGL)

Das Land Hessen hat die Möglichkeit eröffnet, durch die Bereitstellung von zusätzlichen Landesmitteln für die Errichtung von Güllebehältern sowie Festmistlagerstätten und Fahrsiloanlagen eine isolierte Förderung (20 %) zu gewähren.
Weiterhin wird aus diesem Fördertopf eine Förderung von emissionsarmer Gülleausbringtechnik (20 %) sowie emissionsarmer Pflanzenschutzmittelausbringtechnik (20 %) gefördert, wenn sie zu einer deutlichen Minderung von Emissionen oder Umweltbelastungen beitragen.
BGL | 6/10/2016

EU-Hilfspaket für Milchviehhalter - 2. Antragsphase endet am 12.10.2016

EU-Hilfspaket für Milchviehhalter - 2. Antragsphase endet am 12.10.2016
Wider Erwarten wurden die EU-Beihilfen zur Milchverringerung im Zuge der 1. Antragsstellung nicht überzeichnet. EU-weit stellten 52.101 Landwirte einen Antrag im Umfang einer geplanten Produktionsreduzierung von insgesamt 1,06 Mrd. Litern. Aus Deutschland haben von derzeit ca. 70.000 Milchbauern 9.947 erfolgreich einen Antrag auf Beihilfe gestellt. Beantragt wurden von den deutschen Milcherzeugern insgesamt 40,0 Mio. €. Die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel wurden damit nicht gänzlich abgerufen und es kommt zu einer 2. Antragsphase.
RBV | 6/10/2016

EU-Hilfspaket für Milchviehhalter

EU-Hilfspaket für Milchviehhalter
Erste Antragsfrist ist der 21. Sep. 2016
Zu dem EU-Hilfspaket für die Landwirtschaft, in dem EU-weit 150 Mio. Euro zur Verringerung der Milchmenge vorgesehen sind, liegen nun die finalen Entwürfe der Auszahlungsmodalitäten vor. Bis zur Veröffentlichung und Inkrafttreten der Rechtstexte am 11. Sep. sind Änderungen unwahrscheinlich, aber nicht gänzlich auszuschließen.
RBV | 6/9/2016
Zurück zum Seiteninhalt