Landsenioren Homberg - Regionalbauernverband Kurhessen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Landsenioren Homberg

Info > Landsenioren

Landseniorenvereinigung Homberg e. V.

Rudolf-Harbig-Straße 4
34576 Homberg
Telefon 05681 77060
Telefax 05681 770639

Vorsitzender: Karl-Heinz Vogt, Caßdorf
Stellvertreter: Karl-Heinz Schaub, Steindorf


Adventsveranstaltung 2018

Die Weihnachtsfeier der Homberger Landsenioren findet am 06.12.2018 ab 14.00 Uhr in der Gaststätte Hepe, Allmuthshausen statt.

Die vorweihnachtliche Zeit rückt immer näher. Kinder und Erwachsene freuen sich schon auf besinnliche Stunden bei Kerzenschein und selbstgebackenen Leckereien im Kreis ihrer Familie. Auch in diesem Jahr findet wieder unsere Adventsveranstaltung der Landseniorenvereinigung Homberg e. V. statt.
Dazu laden wir Sie, Ihre Angehörigen und auch Gäste für Donnerstag, 06.12.2018 ab 14.00 Uhr nach Homberg-Allmuthshausen in das Gasthaus Hepe recht herzlich ein.

Bei Kaffee und Kuchen sowie weihnachtlichen Liedern, Gedichten und Geschichten wollen wir den Nikolaustag gemeinsam verbringen. Die Adventsandacht hält Frau Pfarrerin Heike Schneider aus Caßdorf.

Um einen Überblick der Teilnehmerzahl zu bekommen, sollten Sie sich persönlich oder telefonisch bei Frau Motz oder Ihrem Ortsbeauftragten anmelden. Aus organisatorischen Gründen sollte diese Anmeldung bis zum 29.11.2018 erfolgen.

Wir hoffen sehr, dass Sie es sich an diesem Tag einrichten können, einen gemütlichen Adventsnachmittag mit uns, den Landsenioren, verbringen zu können.

Karl-Heinz Vogt, 1. Vorsitzender
Karl-Heinz Schaub, 2. Vorsitzender
Christel Motz, Kassiererin


„Ab nach Kassel“

 
„Ab nach Kassel“ hieß das Motto der Herbstfahrt der Landsenioren Homberg.

Eine 48 Personen starke Reisegesellschaft machte sich auf den Weg in die Dokumenta -Stadt. Zwar gehört das erste Ziel der Tagesfahrt nicht zur nordhessischen Metropole, aber der Name VW Werk Kassel weist auf ihn hin. Im Werk angekommen wurden die Landsenioren herzlichst von den Mitarbeitern des Besucherdienstes empfangen. Wie der Zufall es wollte, kannte der 1.Vorsitzende Karl-Heinz Vogt die uns zu betreuenden Personen und das Eis war schon gebrochen. Es folgte eine ausführliche Unternehmenspräsentation und die Besichtigung des Getriebebaus und der Abteilung Umformtechnik. Die Führung zeigte den Besuchern die moderne Technik in einem Automobilwerk.

Nach einer Stärkung in einem Restaurant in Baunatal erfolgte eine Stadtrundfahrt in Kassel mit dem Thema „Entdecken Sie Kassel“. Die Tour führte zu vielen Kasseler Sehenswürdigkeiten wie das Museum Fridericianum, der Orangerie an der Karlsaue, dem Ottoneum und über den „Vorderen Westen“ hinauf zum Bergpark Wilhelmshöhe und auch zu versteckten Kleinoden Kassels, auf die uns die Stadtführerin aufmerksam machte. Selbst über das Leben der Stadtbekannten historischen Figuren Ephesus, Kupille und das Suffröschen wurden wir aufgeklärt. Mit dem Besuch eines Cafés in Ahnatal, wo unsere Senioren mit leckeren Kuchen verwöhnt wurden, endete der Tag für die Landsenioren in Kassel.


 

Fünfzig Mitglieder der Landsenioren Homberg machten sich Anfang Mai auf den Weg nach Wiesbaden um dort den Hessischen Landtag zu besuchen. „Wir wollten einen Einblick in die Arbeit des Landtages erhalten“, schilderte der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Vogt den Grund ihrer Reise nach Südhessen. An der Kavaliershaus-Pforte des Stadtschlosses, Sitz des Landtages, wurde unsere Reisegruppe begrüßt. Im Medienraum erhielten wir grundlegende Informationen über die Geschichte und Aufbau des Parlamentes. Da zu diesem Zeitraum keine Plenarsitzung stattfand, wurde unsere Gruppe durch das neue Plenargebäude, die Lobby und in den Plenarsaal geführt. Wegen derzeit laufenden Sanierungsarbeiten, konnten wir von dem historischen Teil des Gebäudes nur den Musiksaal, das Kabinettzimmer und den Präsidentensalon besichtigen.

Das nächste Ziel war der Sitz des Ministerpräsidenten, die hessische Staatskanzlei. Auch hier führten freundliche Bedienstete die Senioren durch die unteren Räume des Gebäudes, die für repräsentative Zwecke und Kabinettsitzungen genutzt und mit den Werken Hessischer Künstler stilvoll ausgestattet worden sind.

Zum Abschluss unserer Fahrt kehrten wir in Ockstadt in ein Cafe ein, das aus einer alten Schule umgebaut wurde. Die Homberger Landsenioren planen für den 15.-21. September eine Fahrt nach Schleswig-Holstein zum Land zwischen den Meeren. Höhepunkt ist eine Schifffahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal von Kiel nach Brunsbüttel.


Neuer Vorsitzender der Landsenioren Homberg
Karl-Heinz Vogt löst Ilsabe Heymell ab

Jahresmitgliederversammlung der Landsenioren-Vereinigung Homberg e. V. im April 2018

Die Landsenioren-Vereinigung Homberg e. V. hat in ihrer Jahresmitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt und damit den Fortbestand der Landseniorenarbeit im Raum Homberg gesichert.

Ilsabe Heymell aus Falkenberg, Heimrich Rehm aus Arnsbach, Ella Rothe aus Borken sowie Elfriede Otto aus Waßmuthshausen schieden altersbedingt aus dem Vorstand aus und so wurde eine Nachwahl erforderlich.

Dabei wurde Karl-Heinz Vogt aus Caßdorf zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt, zu seinem Stellvertreter wurde Karl-Heinz Schaub aus Steindorf bestimmt.
Weiterhin in den Vorstand gewählt wurden Gudrun Trollhagen aus Freudenthal, Isolde Hahn aus Schellbach, Elfriede Scherp aus Mühlhausen und Werner Klinge aus Homberg.
Die neuen Kassenprüfer sind Dorothea Orth aus Frielendorf-Allendorf und Alwin Köhler aus Lützelwig.

Die Landseniorenvereinigung Homberg e. V. dankt den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement und ihre geleistete Arbeit und wünscht ihnen alles Gute sowie viel Gesundheit.

Der neue Vorstand freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben und hofft auf eine gute Zusammenarbeit untereinander und mit den Mitgliedern.


 

Der neue Vorstand ab April 2018
Vogt
Karl-Heinz
Homberg-Caßdorf
1. Vorsitzender
Schaub
Karl-Heinz
Homberg-Steindorf
Stellvertretender Vorsitzender
Trollhagen
Gudrun
Borken-Freudenthal
Vorstandsmitglied
Hahn
Isolde
Knüllwald-Schellbach
Vorstandsmitglied
Scherp
Elfriede
Homberg-Mühlhausen
Vorstandsmitglied
Klinge
Werner
Homberg
Vorstandsmitglied
Wie alles begann

Gründung einer Landseniorenvereinigung am Freitag, 18. April 1986. 11 Personen hatten sich in Homberg im Hotel "Felsenkeller" dazu getroffen.

Die Gründung fand statt auf Initiative und mit guter Vorbereitung, wie auch großzügiger Förderung durch Dr. jur.h.c. Kurt Noell und war das Ergebnis aller in der Vorgeschichte dargestellten Besprechungen einschließlich des Votums von nahezu 300 Landseniorinnen und Landsenioren, die sich am 10. Dezember 1985 im Gasthaus "Zur Krone" in Wernswig mit Dr. Kurt Noells Ausführungen, Darlegungen sowie Erläuterungen einhellig für die Errichtung einer Landseniorenvereinigung für den Altkreis Homberg ausgesprochen hatten.

Die erste Mitgliederversammlung wurde als Gründungs-Mitgliederversammlung der Landseniorenvereinigung Homberg auf Mittwoch, 16. Juli 1986 nach Frielendorf, Restaurant "Seeblick" am Silbersee einberufen.

Als erster Vorsitzender wurde Herr Heinrich Schlutz und als Stellvertreterin Frau Marie Luise Rohde gewählt.

Damit wurde durch Dr. Kurt Noell die erste hessische und deutsche Landseniorenvereinigung Homberg mit dem Gebiet des Altkreises Homberg ins Leben gerufen.
Daraus hat sich für alle Landsenioren-Vereinigungen und -Verbände die Devise entwickelt

"Einander helfen - Freude erleben!"

Zurück zum Seiteninhalt