Drahtwurmbefall in Hessen - Abfrage der Betroffenheit

Logout
Direkt zum Seiteninhalt

Drahtwurmbefall in Hessen - Abfrage der Betroffenheit

Regionalbauernverband Kurhessen e. V.
Veröffentlicht von RBV in Allgemein · 10 Juni 2021
Tags: Umfrage
Die Witterung und der Wegfall von wirkungsvollen Beizen haben in einigen Kulturen in Hessen für erheblichen Schaden durch Drahtwurmbefall gesorgt. Besonders Zuckerrüben, Mais und Kartoffelflächen sind regional stark betroffen. Neben fehlenden Beizen hat auch die Witterung mit Niederschlägen und die langsame Entwicklung der Pflanzen durch die kühlen April und Maitage das starke Auftreten gefördert. Wurzelschäden und in diesem Zusammenhang lückige Bestände sind die Folge. Auch Vogelfraß ist auf den Befall mit Drahtwurm zurückzuführen.

Für die Kommunikation mit dem Pflanzenschutzdienst und der Politik ist eine praxisnahe Einschätzung der Schäden unbedingt notwendig.

Der Hessische Bauernverband hat daher zur Beteiligung an einer Umfrage aufgerufen und bittet um eine Rückmeldung zu folgenden Fragen:

  • Welche Kulturen sind vom Drahtwurmbefall betroffen?

  • Wie stark ist der Befall in Hektar nach Kulturen?

  • Welche Fruchtfolgen sind besonders betroffen?

Wir bitten Sie, uns Ihre Antworten bis 21. Juni 2021 zu übermitteln. Wir werden die Rückmeldungen bündeln und dann die Antworten für das gesamte Verbandsgebiet am 22. Juni 2021 an den HBV zurückzumelden.

Ihre Antworten senden Sie uns bitte über folgenden Link:  



Zurück zum Seiteninhalt