Agrardiesel - Regionalbauernverband Kurhessen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Agrardiesel

Service

Agrardieselantrag für das Verbrauchsjahr 2018
Antrag auf Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft

Sie können den vereinfachten Antrag verwenden, wenn sich seit Ihrem letzten vollständigen Antrag keine Änderung bei Betriebsart(en) und Personenkreis ergeben haben und der vollständige oder vereinfachte Antrag des letzten Jahres vom Hauptzollamt nicht abgelehnt wurde. Bitte beachten Sie auch die weiteren Voraussetzungen für die Verwendung des vereinfachten Antrages auf Seite 1 des Antragsformulars.

Abgabefrist für den Agrardieselantrag ist weiterhin der 30. September eines Jahres, also 30.09.2019 für das Verbrauchsjahr 2018.
 
Die Anlage „Selbsterklärung zu staatlichen Beihilfen“ (Formular 1139) wurde bereits letztes Jahr in den Antrag auf Steuerentlastung (Agrardieselantrag) integriert, so dass keine separate Anlage „Selbsterklärung“ mehr nötig ist.

Zuständige Abgabestelle für unsere Region ist
 
Hauptzollamt Dresden   
Außenstelle Löbau
Weststraße 16
02708 Löbau
 
Der Agrardieselantrag kann weiterhin in Papierform beim Zollamt eingereicht werden, beachten Sie aber bitte, dass das Zollamt Anträge, die online eingereicht wurden, in der Reihenfolge der Abarbeitung bevorzugt behandelt und die Erstattung so früher ausgezahlt wird.



Agrardieselanträge ab Verbrauchsjahr 2018 - Neuregelungen zu der Meldung nach  EnSTransV
Nach einem aktuellen Erlass des Bundesministeriums der Finanzen  hinsichtlich der Zusatzmeldungen nach Energiesteuer- und Stromsteuer-  Transparenzverordnung (Formulare 1462 / 1463) ist ab sofort wie folgt zu  verfahren:

  1. Anträge auf Befreiung von der Anzeige- oder Erklärungspflicht nach  § 6 EnSTransV sind nicht mehr erforderlich.
  2. Begünstigte, deren Begünstigungsvolumen weniger als  200.000 € im Kalenderjahr bezogen auf die jeweilige  Steuerbegünstigung beträgt, sind nicht mehr zur Abgabe einer Anzeige oder  Erklärung verpflichtet.

Im Ergebnis sind aufgrund des vorliegenden Erlasses  ab sofort keinerlei Zusatzmeldungen nach EnSTransV im Rahmen für  die Agrardiesel-Beantragung mehr  notwendig.

Weitere Informationen siehe https://enstransv.zoll.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Zurück zum Seiteninhalt